FiA ETRC 31. Truck-Grand-Prix 2016

tankpool24 beim Truck-Grand-Prix gleich viermal auf dem Podium

FIA ETRC - 31. Truck-Grand-Prix 2016

Vor insgesamt 123.000 Zuschauern bescherte der Truck Grand Prix am Nürburgring, der 4. Lauf zur FIA European Truck Racing Championship, dem tankpool24-Team und den mehr als tausend geladenen Gästen ein richtiges Glücksgefühl.
Insgesamt war tankpool24 viermal auf dem Podium vertreten mit zwei dritten Plätzen in der Fahrerwertung und mit ebenfalls zwei dritten Plätzen in der Teammeisterschaft.

Im ersten Qualifying fuhr Norbert Kiss den tankpool24-Mercedes gleich auf den fünften Platz, in der anschließenden SuperPole der TopTen konnte sich der Ungar sogar noch einmal um eine Position verbessern.
Im ersten Samstagsrennen lieferte sich Kiss einen begeisternden Kampf um den dritten Platz mit MAN-Pilotin Steffi Halm, die ihre Truckracingkarriere ja bei tankpool24 begonnen hat, musste sich im Ziel aber dann doch um eine Sekunde geschlagen geben.

Für das Folgerennen ging Kiss somit erneut von der vierten Startposition aus ins Rennen.
Anfangs war der Mercedes-Pilot im Startgetümmel gar leicht zurückgefallen, kämpfte sich dann aber wieder nach vorn und lag kurzzeitig sogar mal auf dem zweiten Platz. Allerdings musste er sich dann jedoch dem einfach schnelleren MAN des dreifachen Europameisters Jochen Hahn geschlagen geben.

Mit dem dritten Platz hatte das tankpool24-Team schon sein „Truck-Grand-Prix-Soll“ erfüllt, denn ein Podiumsplatz war ja der heimliche Wunsch – dass dann auch noch in der Teamwertung ein weiterer dritter Platz herauskam, damit hatte nun niemand gerechnet.

Sein Husarenstück lieferte Kiss dann aber im ersten Sonntagsrennen. Zuvor hatte er jedoch etwas Pech.
Erneut hatte sich der Ungar für die TopTen der SuperPole qualifiziert. Hier wurde ihm nun die schnelle Runde wegen Überfahrens der Corner-Marker gestrichen, so blieb ihm nur der 10. Startplatz. Wie Kiss dann aber bei widrigstem Regenwetter erneut auf den dritten Platz fuhr, war schon sehr beeindruckend.

Im Abschlussrennen lieferte sich der tankpool24-Pilot schließlich erneut ein erbittertes Kopf-an-Kopf mit Steffi Halm. Wieder ging es um den dritten Platz, und wieder hatte die MAN-Pilotin am Ende ganz knapp die Nase vorn. Doch die gute Platzierung reichte, um dem tankpool24-Team einen weiteren dritten Platz in der Teamwertung einzufahren.
Im Fahrerchampionat liegt Kiss mit 98 Punkten nun schon auf dem vierten Rang.

Ganz so glücklich verlief das Rennwochenende am Nürburgring für den zweiten tankpool24-Piloten, André Kursim leider nicht.
Nach einem harten Rempler gab es am Mercedes gleich im ersten Rennen eine zerstörte Felge und auch noch einen Federbruch. Das bedeutete das Aus für den jungen Mercedes-Piloten.
So musste er das zweite Tagesrennen am Samstag vom Ende des 21er-Feldes aufnehmen und erreichte immerhin den 16. Platz.
Doch da deuteten sich schon die Elektronikprobleme an, mit denen Kursim anschließend das ganze Wochenende über zu kämpfen hatte.
In dem besagten Regenrennen schaffte es Kursim dann so nur auf den 18. Platz.
Die Elektronikaussetzer wurden allerdings nicht weniger, im Extremfall ging auch schon mal kurzzeitig der Motor aus. Mit einem weiteren 16. Platz im Abschlussrennen trug Kursim letztendlich kräftig dazu bei, dass das tankpool24-Team ein weiteres Mal aufs Podium kam.

Am Sonntagabend meinte Teamchef Markus Bauer, „Der Truck Grand Prix hat unsere Erwartungen in jeder Hinsicht übertroffen. Dass die Stimmung bei den Gästen so überschwänglich war, lag sicher auch daran, dass Norbert Kiss so hervorragend gefahren war und zusammen mit André Kursim auch noch zwei Team-Podiumsplätze erreicht hat. Bis zum  nächsten Rennen ist ja nun noch etwas Zeit, da müssten wir die Elektronikprobleme am zweiten RaceTruck dann auch in den Griff bekommen haben. Wir sind nur ein kleines Privatteam ohne große Werksunterstützung, da kommt uns die längere Pause sehr gelegen.“
Das nächste Rennen, der 5.Lauf zur FIA ETRC, findet vom 26. bis 28. August auf dem Hungaroring bei Budapest statt.

Alle Live-Streaming Videos des TruckGrandPrix 2016 finden Sie hier ... YOUTUBE

© 2017 tankpool24 Racing Team | Impressum
tankpool24 racing team verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weiterlesen …